Erst kürzlich engagierte Codemasters Black-Erfinder Stuart Black, um die Verstärkung an einem neuen Projekt zu erhöhen. Dabei handelt es sich um einen bis dato noch unangekündigten Shooter. Wie man außerdem erwarten kann, wird der neue Shooter anscheinend neue Wege im Gameplay gehen.

Black - Black-Erfinder: "Aktuelle Shooter sind langweilig"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 19/251/25
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stuart Black tat in einem Interview mit dem offiziellen Xbox Magazin OXM seine Meinung zu Shootern kund und ist der Auffassung, dass es im Moment einfach zu viele Shooter mit Deckungssystem gibt. "Sobald ein Typ hinter irgendetwas in Deckung geht, dann sitzt man einfach nur herum und wartet darauf, bis er seinen Kopf zeigt. Danach schießt man ein paar Kugeln auf seinen Kopf und dann verschwindet er wieder. Und dann muss ich wieder darauf warten, bis er auftaucht? Das ist verdammt langweilig. Darauf habe ich keine Lust.", so Black

Man kann fast sicher gehen, dass Codemasters etwas in diesem Bereich ändern wird. Ob man aber ohne Deckungssystem auskommen wird, um als Kugelfänger herzuhalten, ist sicherlich diskussionswürdig. Sofern das richtige System dahinter gefunden wird, könnte es aber frischen Wind in das Shooter-Genre bringen.

Black ist für PS2 und XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.