Es wurde schon viel darüber berichtet, aber in diesen Tagen fällt an der privaten Hochschule BiTS schließlich der Startschuss für den Studienschwerpunkt Interactive Entertainment, der sich mit Management-Prozessen in der Spieleentwicklung - und vermarktung beschäftigt. Insgesamt ist die Semesterstärke von 82 auf 117 nach oben geschnellt - was vor allem an der Einführung der neuen Bachelor Studiengänge Business Psychology, Business and Management Studies und Content & Media Management mit den Schwerpunkten Interactive Entertainment und Media Informatics zurückzuführen ist.

Knapp 15 Studies haben sich bereits durchs Grundstudium gekämpft und dürfen sich nun über die ersten Games-Fächer freuen: PC Games Chefredakteur Christoph Holowaty unterrichtet in diesen Tagen den Kurs Games Economics, dem u.a. Game Design bei Sacred-Designer Michael Bhatty und Games Management bei Thomas Friedmann, dem Creative Director der neuen Siedler, nachfolgen. Zusätzlich gibt es noch eine ganze Reihe von Gastvorträgen und freiwilligen Veranstaltungen.

Wer gerne mal Uni-Alltag schnuppern möchte, der kann sich jederzeit als Gasthörer für ein paar reguläre Vorlesungen anmelden oder besucht die Hochschule an einem der Infotage - u.a. am 6. November und 4. Dezember. Mehr Infos gibt es auch auf der offiziellen Webseite www.bits-gaming.de.