Der deutsche Publisher bitComposer Games ist zahlungsunfähig, wie aus dem Unternehmensregister hervorgeht. Am 3. Dezember wurde die vorläufige Verwaltung des Vermögens angeordnet, als vorläufiger Insolvenzverwalter kommt Dr. Robert Schiebe zum Tragen.

Zuvor noch versuchte bitComposer Games durch das Schutzschirmverfahren die Zahlungsunfähigkeit zu verhindern bzw. das Unternehmen in der Eigenverwaltung durchzubringen. Wie die Zukunft von bitComposer also aussieht, bleibt abzuwarten.

Das Unternehmen veröffentlichte erst Ende November Shadows: Heretic Kingdoms und zuvor Titel wie Race On, S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat, Schlag den Raab - Das Spiel, Jagged Alliance: Back In Action, Expeditions: Conquistador, Giana Sisters: Twisted Dreams (via Xbox Live) und Shadowrun Returns.

Gegründet wurde die Firma 2009 und hat ihren Sitz in Eschborn.