Das legendäre Entwicklungsstudio BioWare war von der PlayStation 3 bisher weniger überzeugt. Immer hieß es, dass die Programmierung darauf ein zu hoher Aufwand wäre und das Einarbeiten viel zu lange dauern würde. Mit Dragon Age: Origins erschien in der letzten Woche erstmals ein PS3-Spiel von BioWare, dessen Portierung die Firma Edge of Reality übernahm.

Bioware - Möchte jetzt auch intern für PS3 entwickeln

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBioware
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Jetzt auch an PS3-Entwicklungen interessiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jetzt hat sich das Blatt aber gewendet. BioWare-Chef Greg Zeschuk verriet in einem Interview mit Joystiq, dass sie in Zukunft auch intern an PS3-Projekten arbeiten möchten. Das bedeutet, dass keine anderen Firmen mehr damit beauftragt werden, mögliche Portierungen durchzuführen. Stattdessen möchte sich BioWare selbst darum kümmern. Laut Zeschuk habe BioWare eine gute Erfahrung mit der PS3 machen können, weshalb sie glauben, dass künftige PS3-Entwicklungen durchaus solide sein können.

In dem Interview wurde deshalb auch gleich danach gefragt, ob man denn Mass Effect 2 für die PlayStation 3 erwarten könne. Zeschuk wollte dazu nichts sagen und er versicherte, dass er über eine PS3-Portierung auch nichts weiß. Erscheinen wird Mass Effect 2 exklusiv für PC und Xbox 360 am 28. Januar.