Sowohl Mass Effect 4 als auch Dragon Age 3: Inquisition werden beide mit der brandneuen Frostbite 3 Engine laufen, wie BioWare bestätigte. Bislang ging man eher davon aus, dass beide mit der Vorgänger-Version betrieben werden.

Bioware - Mass Effect 4 und Dragon Age 3 laufen mit der Frostbite 3 Engine

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 2/51/5
Man darf gespannt sein, wie sehr sich Dragon Age 3 vom Vorgänger durch den Engine-Wechsel unterscheiden wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über Twitter schrieb BioWare Montreals Studio Director Yanick Roy: "Das BF4-Gameplay-Video ist spektakulär und eine großartige Möglichkeit sich anzuschauen, wozu die Engine des nächsten Mass Effect in der Lage ist."

Kurz darauf fügte er hinzu: "Wenn ihr euch meinen Eintrag vom November anschaut, dann stellt ihr fest, dass ich vorsichtig war und nur von Frostbite sprach. Jeder aber nahm an, es handele sich um FB".

Laut Roy wolle man das aktuellste und beste Grundgerüst nutzen, was die Frostbite Engine zu bieten habe.

Dass Dragon Age 3 ebenfalls mit der aktuellen Version laufen wird, bestätigte hingegen Aaryn Flynn: "Für jeden, der nach der #BF4-Vorstellung fragt: #DA3 und das nächste Mass Effect nutzen ebenfalls Frostbite 3. Es ist fantastisch."

Im Gegensatz zu Mass Effect 4 war bei Dragon Age 3 bislang tatsächlich immer die Rede von der Frostbite 2 Engine. Das Spiel wurde also offenbar im Laufe der Entwicklung mit einem Upgrade versehen. Erst im Januar lobte BioWare die Frostbite 2 Engine, mit der Dragon Age 3 laufe.