Nachdem auf BioWares Websiten in der letzten Woche ein mysteriöser Countdown startete, wurde das Geheimnis endlich gelüftet. BioWare enthüllte vor wenigen Minuten den sogenannten BioWare Bazaar, der im Rahmen des 15. Geburtstages des Entwicklers ins Leben gerufen wurde.

Bioware - Countdown gestoppt: BioWare Bazaar enthüllt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBioware
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Enttäuschung nach dem Countdown: BioWare enthüllt ein Auktionshaus für US-Bürger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei dem BioWare Bazaar handelt es sich um eine Art Versteigerungsplattform, auf der allerlei Goodies bezogen werden können. Darunter mit Artworks versehene Konsolen und Rechner, eine Statue von Commander Shepard, diverse Spiele von BioWare, Poster, Arbeitsspeicher, Festplatten, T-Shirts, Comics und vieles mehr. Das Ganze funktioniert durch Tokens (Marken), die man durch bestimmte Herausforderungen sammeln und anschließend ausgeben kann.

Die erste Versteigerung findet am sechsten April statt. Insgesamt geht die gesamte Aktion eine Woche. Der Haken: Es können nur Bürger aus den USA mitmachen. Für Europäer ist der Bazaar vollkommen uninteressant. Wer die gesamte Preisliste und die Regeln begutachten möchte, findet diese unter social.bioware.com/bazaar.