Bioware, das Team hinter Baldur's Gate und Knights of the Old Republic, wurde jüngst zum Entwickler des Jahres gewählt. Heute setzen die Kanadier ihren Innovationsgeist fort und eröffnen den hauseigenen Online-Store.

Anstatt nur das eigene Line-Up und die üblichen Fanartikel zu verkaufen, bietet Bioware darin Zusatzmodule für den RPG-Hit Neverwinter Nights zum kostenpflichtigen Download an. Die Mod-ähnlichen Erweiterungen, die teils intern, teils extern entwickelt wurden, sollen sich von ihren kostenlosen Kollegen durch eine besondere Qualität, d.h. weniger Bugs und neue Scripts auszeichnen, schlagen jedoch mit 5 bzw. 8 Dollar zu Buche.