In einer Präsentation auf der Develop Conference ging BioWare gestern auf die Zukunft des Unternehmens ein und verriet, dass sie neben Star Wars: The Old Republic an einem weiteren MMO arbeiten sowie andere Bereiche untersuchen, wie etwa Browser- und iPhone-Spiele. Bei dem MMO handelt es sich allerdings nicht um ein ähnlich großes Projekt wie SWTOR, sondern um ein viel kleineres.

Bioware - Arbeitet neben SWTOR an einem kleineren MMO

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBioware
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem die Präsentation vorbei war, fragte Eurogamer bei BioWare-Mitgründer Greg Zeschuk nach, ob er denn das kleinere MMO beschreiben könne. Ins Detail ging er dann aber doch nicht, sondern sagte, dass es alles Erdenkliche sein kann. Als Beispiel nannte er das HTML-Browserspiel O Game von Gameforge, das laut Zeschuk ebenfalls ein MMO darstellt. Darauf festlegen, dass es sich letztendlich um ein Browserspiel handelt, wollte er sich nicht.

Wie er weiterhin sagte, wird die Zukunft nicht zwangsweise bei den Konsolen liegen, das gehöre eher der Vergangenheit an. Im nächsten Jahr möchte BioWare neue Projekte vorstellen, die in diese Richtung einschlagen.

"Wir versuchten uns an verschiedenen Arten von Spielen. Wir machten etwas Facebook-Zeug. Wir machten ein iPhone-Spiel für Mass Effect, auch wenn es nicht das beste war, wie uns die Leute klar machten. [...] Das Team ruderte zurück und entwickelte noch einige Spiele, die wir aber nie veröffentlichten. Größere MMOs, kleinere MMOs. Wir werden weiterhin Triple-A-Titel für Konsolen machen, aber wir werden [auch andere Bereiche] untersuchen.", so Zeschuk .

Er ging nochmals darauf ein, dass BioWare expandieren möchte und gab einen Tipp, in welche Richtung es gehen könnte. "Schaut euch an, auf [welchen Plattformen] die Kids spielen. Die Kids spielen gerne auf dem iPhone und iPad", erklärte Zeschuck. Aber auch den 3DS findet BioWare großartig.