Das Rätsel um Projekt Ikarus ist gelüftet. Die angekündigte „neue Marke“ wurde heute mit einem Trailervideo zum neuen Spiel veröffentlicht.

BioShock Infinite - Wie aus dem Nichts: Neues Bioshock angekündigt!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 72/741/74
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Spiel, um das es sich handelt, nennt sich „Bioschock Infinite“ und spielt, wie der Name des Projekts („Ikarus“) vermuten lässt nicht etwa unter Wasser, sondern in der Luft. Das Spiel selbst ist als Ego-Shooter im Jahre 1912 angesiedelt. Die Storyline basiert darauf, dass Protagonist Booker DeWitt geschickt wurde um Elizabeth, ein Junges Mädchen, dass in der Luftstadt „Columbia“ seit ihrer Kindheit gefangengehalten wurde, zu rettet. Dabei muss er ihre Fähigkeiten mit seinen kombinieren – und schnelle Kämpfe sowohl über den Wolken als auch indoor absolvieren. Dabei stehen dutzende Waffen und Fähigkeiten zur Verfügung.

Das Video beginnt mit einer Unterwasserszene und einer Stadtlandschaft, die an Rapture erinnert. Auch ein Big Daddy ist zu sehen. Wie sich herrausstellt, ist die Stadtlandschaft aber nur ein Modell – wie alles andere auch und wir sehen die Welt aus der Perspektive eines noch nicht näher bekannten Protagonisten, der von einer mechanischen Hand in ein Aquarium gedrückt wird.

BioShock Infinite - Wie aus dem Nichts: Neues Bioshock angekündigt!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 72/741/74
Columbia ersetzt Rapture als Schauplatz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die folgenden Szenen sind schnell, hektisch und finden allesamt in der Ego-Perspektive statt. Der Protagonist versucht sich gegen ein übermächtiges Maschinenwesen, das offensichtlich mit einem echten Herz ausgestattet ist, zur Wehr zu setzen. Es folgt ein Sturz aus dem Fenster und eine Landung auf einem Zeppelin. Deutlich wird, dass es sich um fliegende Städte handelt, die teilweise mit Heißluftballons in der Luft gehalten und mit Propellern oder Raketen angetrieben werden.

Als die Plane des Zeppelins reißt und der Protagonist in die Tiefe stürzt, landet er auf einem Teppich von Rosen, die für ihn ausgebreitet werden – und schwebt auf ein junges Mädchen zu. Wohlmöglich Elizabeth, die es zu retten gilt. Doch das Glück währt nicht lang, auch die junge Dame wird einer Maschinenhand zurückgerissen, die Kraft, die den Protagonisten hält, lässt nach und er stürzt final in die Tiefe.

Das Spiel wird für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.

BioShock Infinite - Erste Screenshots

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (3 Bilder)

BioShock Infinite - Erste Screenshots

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 70/731/73
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
BioShock Infinite - Tolles Cinematic: Über den Wolken28 weitere Videos

BioShock Infinite ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.