Wie der Creative Director von BioShock Infinite, Ken Levine, in einem Interview verriet, wird der Titel bei Irrational Games unter sehr ungewöhnlichen Bedingungen entwickelt. Während der Entwicklungsphase werden Informationen der Story nämlich nicht nur der Öffentlichkeit, sondern auch großen Teilen des Entwicklerteams vorenthalten.

BioShock Infinite - Ken Levine: "Großteil der Entwickler kennt Teile der Story nicht"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 65/731/73
Dass ein Großteil des Entwicklerteams die komplette Story eines Spiels nicht kennt, dürfte nur selten in der Spielebranche vorkommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Levine sei es für Teile des Entwicklerteams förderlich, wenn nicht die komplette Story bekannt ist: "Ich glaube, dass ich lieber zu wenig als zu viel sagen möchte, weil man den Menschen nicht die Story ruinieren will. Auch die meisten Entwickler des Teams kennen einen Großteil der Story nicht. Ich möchte sie schonen und sie dabei beobachten, wie sie Teile der Story entdecken. Es ist wichtig, die Leute bei solchen Inhalten jungfräulich zu halten, da man von ihnen Reaktionen auf die Story kein zweites Mal erhält."

Levine sei froh, dass er in der Lage ist, solche Entscheidungen durchzusetzen: "Zum Glück bin ich in der Position, dass mir innerhalb des Unternehmens niemand sagt, was ich zu tun oder zu lassen habe. Ich bin sehr glücklich, dass ich mich nicht damit herumschlagen muss. Ich entscheide, was wir bekanntgeben und wann wir dies machen."

BioShock Infinite wird am 19. Oktober 2012 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen.

BioShock Infinite ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.