Was war das für eine vertrackte, komplizierte Sache. Und eigentlich völlig unnötig dazu. Irrational Games' Cover für ihr neues Spiel Bioshock Infinite wurde von den Fans geradezu verrissen, führte erstens zu einer Rechtfertigung von Seiten Kevin Levines, dem Kreativdirektor von Irrational Games, warum sie dieses Cover gewählt haben und zweitens führte seine Antwort zu einem erneuten Aufflammen der Debatte um Frauenfeindlichkeit in der Spieleindustrie, weil Levine meinte, Frauen auf Covern würden die Verkäufe behindern.

BioShock Infinite - Das Ergebnis des Wendecover-Votings ist da

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 73/751/75
Ratet mal, welches Cover gewonnen hat.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einer der Leser auf Reddit fasste das Problem der Fans, dass sie mit dem Cover hatten, in einem Satz zusammen: "Ihr habt ein Spiel, das schwebende Inseln und mechanische Kreaturen aller Arten, die Existenz der Realitätsfortbewegung und eine zeitbiegende Magie beinhaltet; und das Beste, was euch einfällt, ist der obligatorische, weiße, grauhaarige Hauptprotagonist, den ich im Spiel nicht sehen kann, der die typische Schrotflinte in der Hand hält?"

Der Unmut der Fans sorgte immerhin dafür, dass Irrational Games sich dazu entschloss, ein alternatives Wendecover anzubieten, welches die Fans sogar selber auswählen sollten.

Nun steht das Ergebnis des Votings fest. Und das Interessante dabei - die Abwesenheit Elizabeths auf dem Cover schien wohl garnicht so ausschlaggebend für den Protest gewesen zu sein, denn gewonnen hat ein Cover gänzlich ohne Menschen darauf. Weder der allzu klischeebehaftete Protagonist, noch die zierliche Begleitung scheinen dem Großteil der Wähler wichtig für das Cover zu sein. Das Siegercover hat nach Irrational Games satte 38 Prozent der Stimmen erhalten.

BioShock Infinite - Das Ergebnis des Wendecover-Votings ist da

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 73/751/75
Cover in Red: Das Siegercover
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch wer sein persönliches Lieblingsmotiv vermisst, dem sei damit ausgeholfen, dass Irrational Games die anderen, alternativen Cover zum Ausdrucken bereitstellen wird.

Somit hat am Ende eigentlich jeder gewonnen. Die Wähler, die das Siegercover gewählt haben, weil sie bekommen haben, was sie wollten. Die Wähler, die ein anderes Cover wollten, weil sie das auch kriegen werden. Und Irrational Games, weil sie um eine Erkenntnis reicher geworden sind - Cover ohne Menschen darauf ziehen immer.

BioShock Infinite ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.