Irrational Games würde gerne weiterhin ein neues BioShock entwickeln - das aber nur, wenn man die richtige Idee hat und sich in sie verliebt.

BioShock 4 - Neues BioShock von Irrational, wenn eine großartige Idee vorhanden ist

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Auch in Infinite geht es nach Rapture - doch was kommt als nächtes?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ken Levine zufolge habe BioShock Infinite mit dem ersten Teil der Reihe einiges gemeinsam: "Ich sagte es bereits in verschiedenen Interviews, dass wir zu Beginn der Entwicklung einen Schritt zurückmachen mussten und uns fragten, was ein echtes BioShock-Spiel überhaupt ausmacht."

Wäre man weiterhin bei Rapture hängen geblieben, so hätte man kein neues BioShock entwickelt. Man habe sich also überlegt, das neue BioShock in einer Welt spielen zu lassen, die einen gewissen Bezug zur Realität hat und gleichzeitig fantastisch ist. Die Welt musste viel detaillierter sein als jede andere Spielewelt. Und die Kämpfe mussten stark improvisiert sein, indem man den Spielern verschiedene Werkzeuge dafür in die Hände gegeben gibt, um auf unterschiedliche Art und Weise vorgehen zu können.

Im Moment sei es noch zu früh, um über weitere BioShock-Spiele von Irrational zu sprechen. Wie Levine weiterhin anmerkte, hänge dies stets davon ab, ob man die richtige Idee finde und ob man von ihr völlig begeistert sei. Sollte es nicht so sein, würde im Falle des Falles wohl ein anderes Studio mit der Reihe weitermachen. Letztendlich könne er es sich aber nicht vorstellen, wenn man von überhaupt keiner frischen Idee begeistert wäre.

BioShock 4 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.