Bevor mit BioShock Infinite der neueste Teil der Reihe in den Handel kommt, sprach Level Designer Shawn Elliott ein wenig über die potentielle Zukunft der Reihe.

BioShock 4 - Alles ist möglich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
BioShock 4 könnte wieder in eine völlig andere Richtung gehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich denke, wenn wir veröffentlicht haben und die Leute zufrieden damit sind, konnten wir beweisen - das Wortspiel ist unbeabsichtigt -, dass es keine Grenzen nach oben hin gibt [im Original: "the sky's the limit]", so Elliott.

Man wolle zeigen, dass man mit der Marke alles Mögliche anstellen könne, wenn man denn die Hauptelemente im Hinterkopf behalte. Aber auch sehr große Unterschiede zwischen den BioShock-Spielen könne es [für die Zukunft] dadurch geben, wobei er nach eigenen Angaben natürlich nur spekuliere.

Man habe bislang noch nicht über spezifische Dinge gesprochen, was mal als nächstes angehen werde - zumindest in der Öffentlichkeit. Auch wenn das Setting von Infinite anders als der beiden Vorgänger ist, so stecke dahinter laut Elliott noch immer ein BioShock. Das zu behaupten wäre keine Lüge.

Dennoch sei man an dem Punkt angelangt, an dem man zwar festelle, dass es sich hierbei um ein BioShock handele, es dann aber doch ein komplett anderes Spiel sei.

Mehr über den neuesten Teil erfahrt ihr in unserer BioShock Infinite Vorschau. Erscheinen wird der Shooter am 26. März 2013 für PC, XBox 360 und PlayStation 3.

BioShock 4 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.