Dedicated Server sind bei potentiellen Top-Krachern längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Nach Call of Duty: Modern Warfare 2 folgt nun auch BioShock 2, bei dem die Entwickler gänzlich auf sogenanntes Matchmaking im Multiplayer setzen. Auf der offiziellen Website zum Spiel wurde die FAQ überarbeitet und bietet einige Informationen zum Multiplayer.

BioShock 2 - Keine Dedicated Server und kein Lan

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 98/1011/101
In BioShock 2 wird auf Dedicated Server verzichtet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach werden die einzelnen Multiplayer-Partien von den Spielern gehostet. Laut dem Entwickler Digital Extremes hatten sie keine Zeit für eine bessere Umsetzung. Und das, obwohl Digital Extremes genügend Erfahrung im Multiplayer-Bereich durch Unreal Tournament haben sollte. BioShock 2 befindet sich außerdem bereits seit Anfang 2008 in Entwicklung.

Versprochen wird, Freunde leichter zu einem Match einladen zu können. Auch sollen die jeweiligen Gruppen besser zusammengehalten werden, als es bei Modern Warfare 2 der Fall ist. Verzichet wird hingegen auf die Möglichkeit Cheater zu kicken. Auch ein Voting wird es nicht geben, um etwa unwillkommende Spieler aus der aktuellen Spielrunde zu bannen. Übrigens wird ebenfalls auf Lan-Möglichkeiten vollkommen verzichtet.

BioShock 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.