Jordan Thomas, Creative Director bei 2K Marin, ging in einem Interview auf einige Details zu Bioshock 2 ein. Anvisiert wird eine größere spielerische Freiheit, die den Spielern erlaubt, seine eigenen Entscheidungen durchsetzen zu können.


Gänzlich verzichten möchten die Entwickler weiterhin auf Zwischensequenzen. Des weiteren versuchen sie nach eigener Aussage identische Wege wie Portal zu gehen. Die Entwickler seien besonders durch die Verknüpfung von Spielmechanik und Story beeindruckt, weshalb sie sich Portal als Vorbild genommen haben.

Weiterhin äußerte sich Thomas zur Entwicklungszeit und beruhigt die Fans, dass sie sich keine Gedanken wegen der kurzen Zeitspanne zwischen Vorgänger und Nachfolger machen sollen. Die Arbeiten an BioShock 2 sollen bereits vor der offiziellen Ankündigung des ersten Teils angefangen haben.

BioShock 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.