Seit gut einer Woche steht der Ausnahme-Shooter BioShock in den Läden. Trotz der USK-Kennzeichnung "Keine Jugendfreigabe" ist das Spiel in Deutschland nur geschnitten zu haben. Auf schnittberichte.com findet sich nun eine Auflistung aller Elemente, die der deutschen Zensur-Schere zum Opfer fielen.

So gibt es weniger Blut bei gelandeten Treffern. Auch die Texturen verbrannter Leichen wurden etwas entschärft, ebenso wie die Wunden an toten Körpern. Des weiteren wurde die eine oder andere Cutscene manch drastischer Darstellung beraubt.

Für eine vollständige Liste folgt unten dem Link.

BioShock ist für PC, Xbox 360, seit dem 24. Oktober 2008 für PS3 und seit dem 15. August 2014 für iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.