Lange war ungewiss, wer die Nachfolge von Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz als neuer Geschäftsführer des Unternehmens antreten wird.

Seit 1. Februar 2013 ist nun Khaled Helioui in dieser Position tätig, der zuvor als Chief Games Officer (CGO) für die Verwaltung des Spieleportfolios verantwortlich war und sich um die Entwicklung neuer Spiele, das Management bestehender Titel und die Veröffentlichung externer Inhalte kümmerte.

"Ich bin stolz und fühle mich geehrt, dass mir Firmengründer Heiko Hubertz und unser Aufsichtsrat ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Bigpoint hat im Zuge der Veränderungen in der Branche im vergangenen Jahr selbst zahlreiche Umstellungen durchlaufen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der neuen Organisation, unseren fantastischen Mitarbeitern und einem geschärften Blick auf das Bigpoint-Kerngeschäft, nämlich unsere Spiele, die nächste Phase von Online-Spielen mit qualitativ beispiellosen Inhalten und innovativem Design anführen werden", so Helioui, Geschäftsführer von Bigpoint.

Heiko Hubertz, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von Bigpoint: "Khaled ist passionierter Gamer, versteht die Einzigartigkeit von Bigpoint und hat sich in seiner Position als CGO als großartige Führungskraft für Bigpoint erwiesen. Wir schätzen uns glücklich, als Firma unter seiner Leitung in die Zukunft zu blicken."

Der Interims-Chef Christian Unger hat nach der Ablauf der geplanten Frist am 31. Januar 2013 das Unternehmen verlassen, um einen Posten als Geschäftsführer bei der Partners Group AG zu übernehmen.