*UPDATE*

Sonys Product Manager Ross Alexander hat auf der 'EU Playstation Blog'-Seite bestätigt, dass sowohl die US- als auch die EU-Fassung von Beyond: Two Souls "leicht editiert" sein werden.

Tatsächlich liegt es dieses Mal nicht an der USK. Stattdessen wollte Sony sichergehen, dass man eine 'PEGI 16'-Freigabe in Europa erhält und hat zu diesem Zweck zwei Szenen leicht geschnitten. Die weiter unten besagte und eine weitere, die noch unbekannt ist. Grund sei es gewesen, das Spiel sovielen Kunden wie möglich zugänglich zu machen.

Die "wirklich minimalen" Änderungen sollen dabei das Gameplay nicht beeinflussen und wäre es nicht bekannt geworden, wäre das den Spielern auch überhaupt nicht aufgefallen.

PEGI ist die Pan European Game Information, ein europaweites Einstufungssystem, dessen Arbeit vom niederländischen Institut für die Klassifizierung audiovisueller Medien (NICAM) verrichtet wird. Ziel von PEGI ist es, eine einheitliche Altersklassifizierung zu bieten, um den Handel von Videospielen in Europa zu erleichtern.

Deutschland hat sich, wohl auch aufgrund der hiesigen Jugendschutzgesetze und der USK, nicht auf das PEGI-System eingelassen.

Ursprüngliche Nachricht:

Quantic Dreams und Star-Designer David Cages ambitioniertes Beyond: Two Souls wird wohl das letzte große und exklusive Highlight für die PS3 in diesem Jahr werden. Da verbittert es umso mehr, dass die deutsche USK-Fassung anscheinend geschnitten sein soll.

Beyond: Two Souls - In Deutschland nur in einer geschnittenen Fassung, PS4-Veröffentlichung möglich *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 32/461/46
In zwei Szenen geschnitten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es ist immer ein ewiges Ärgernis. Akzeptiert die USK eine Spielefassung nicht, muss der Publisher Schnitte ansetzen, um doch noch eine USK-Plakette zu erhalten. Manche Publisher wollen allerdings bereits von Vornherein der USK zuvorzukommen oder gleich auf ein jugendliches Publikum setzen und beschneiden ihre Spiele schon vor etwaigen Beanstandungen.

Bluplay.net erfuhr beim Anspielen von Sony, dass die deutsche USK-Fassung in zwei Szenen geschnitten wurde. Was es genau nun bei Beyond: Two Souls war, das hier geschnitten werden musste, ist nicht ganz klar. Klar ist allerdings, dass man in Deutschland nur eine geschnittene Fassung erhalten wird.

Und da Sony oft dazu tendiert, in den jeweiligen Regionen nur einheitliche Fassungen anzubieten - The Last of Us erschien in ganz Europa nur in einer im Multiplayer-Modus beschnittenen Fassung -, kann man davon ausgehen, dass alle europäischen Fassungen von Beyond: Two Souls in den beiden Szenen geschnitten sein werden.

Eine der beiden Szenen konnte auch ermittelt werden: ACHTUNG SPOILER!

  • In der besagten Szene muss man als kleine Jodie einen toten Doktor töten, der von einem Geist kontrolliert wird. Hierzu jagt man ihm eine Eisenstange durch den Hals.

SPOILER ENDE.

Wer also absolut sichergehen will, sollte zur US-Fassung greifen, die dann aber sicher keine deutsche Synchro parat haben wird.

Zudem teilte Designer David Cage im Interview mit Allociné mit, dass die Engine, auf der Beyond: Two Souls basiert, darauf ausgelegt ist, für die PS3 und die PS4 entwickeln zu können. Mit dieser Engine ist es also problemlos möglich, ein Spiel für die PS3 zu entwickeln und später auf die PS4 zu portieren und umgekehrt. Oder gar parallel für beide Konsolen zu entwickeln.

Auf der PS3 läuft Beyond: Two Souls in 720p und mit 30 FPS. Einer eventuellen Neuveröffentlichung auf der PS4 in Full-HD stünde also theoretisch nichts im Wege.

Beyond: Two Souls ist für PS3 und seit dem 26. Oktober 2016 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.