Auch Bethesda wird in diesem Jahr wieder eine große Pressekonferenz auf der E3 abhalten. Während bereits fast klar ist, dass dort Fallout 4 in VR gezeigt wird, könnte sich noch eine Überraschung dazugesellen. Diese würde dann den Namen "Starfield" tragen und in der Sci-Fi-Zukunft der Fallout-Spiele stattfinden.

Bethesda Softworks - Sci-Fi-Version von Fallout soll auf der E3 angekündigt werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/1
Wird es wirklich ein Sci-Fi-Sequel zu Fallout geben?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dieses Gerücht wurde erneut über verschiedene Foren gestreut. Angeblich wäre Starfield schon seit Fallout 3 in Entwicklung. Allerdings hätten die Arbeiten erst mit dem Abschluss von Fallout 4 so richtig Fahrt aufgenommen. Starfield soll in der fernen Zukunft nach den Fallout-Spielen angesiedelt sein, fünf bis zehn verschiedene Rassen, Raumfahrt und eine große HUB-Welt bieten. Einige der Spielwelten sollen zudem zufällig generiert werden.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Stimmen die Gerüchte?

Aktuell liest sich das Gerücht rund um Starfield wie ein Wunschgedanke. Echte handfeste Beweise kann der vermeintliche Insider nicht liefern. Einzig den Namen Starfield hat sich Bethesda schon vor Jahren markenrechtlich schützen lassen. Bethesda wird am 11. Juni 2017 ihre Pressekonferenz abhalten. Dann werden wir vielleicht alle schlauer sein.