Offenbar hat Bethesda etwas gegen Gebrauchtspiele und den Weiterverkauf ihrer Games. Denn wie die Seite Polygon berichtet, gab es nun in Amerika einen Fall, bei dem ein User seine ungeöffnete Kopie von The Evil Within 2 für die PS4 verkaufen wollte. Dafür nutze er den Marketplace von Amazon.

The Evil Within 2 brachte für diesen User ganz anderen Horror.

The Evil Within 2 - First Person Gameplay Mode Trailer3 weitere Videos

Die Anwälte von Bethesda schrieben dem Anbieter, dass er "falsche Werbung" und einen "unrechtmäßigen" Verkauf des Spiels betreiben würde, obwohl es originalverpackt ist. Es würde eine Garantie fehlen, die die Kunden bekommen, wenn sie bei autorisierten Händler oder Bethesda selbst kaufen. Das Schreiben selbst ist drastisch und verlangte von dem Anbieter, dass er sämtliche Angebote zurückziehen muss. Ansonsten hätte Bethesda Klage gegen ihn eingereicht.

Kein Wort von Bethesda selbst

Bislang hat sich der Publisher noch nicht zu Wort gemeldet, was diese angedrohte Klage gegen den Wiederverkäufer soll. Unklar ist auch, ob es sich hier um einen Einzelfall handelt oder andere User schon in der Vergangenheit angeschrieben wurden, es aber aufgrund des Drucks eines möglichen Rechtsstreits nicht öffentlich gemacht haben. Aktuell sucht Polygon nach weiteren Gamern, den so etwas passiert ist.