Von Bethesda wird es auf der diesjährigen E3 wohl keine Ankündigungen geben. Diese hebt man sich für später auf, wenn die QuakeCon startet.

Joystiq.com sprach mit Pete Hines, dem Vizepräsident von Bethesda, über das Thema E3 und ob man denn zur E3 irgendetwas erwarten könne. „Wahrscheinlich nicht“, so Hines, der früher als Journalist tätig war und weiß, wie hektisch es meist auf der E3 ist. „Ich glaube einfach nicht, dass die E3 ein so toller Ort ist, irgendetwas anzukündigen. Es passieren dort einfach so viele Dinge, dass es dazu neigen würde, darin unterzugehen.“

Deshalb versucht man dem zu entkommen und ein anderes Zeitfenster für neue Ankündigungen zu suchen. Solche Dinge seien etwa auf der QuakeCon besser aufgehoben, welches Bethesda gerade mit id Software zusammen versucht, größer werden zu lassen. Die findet dieses Jahr zwischen dem 12. und 15. August statt.

Trotzdem wird der Publisher und Entwickler natürlich auch auf der E3 etwas zeigen. So ist geplant, dass man Neues zu den derzeit bekannten Spiele zeigt. Und mit Rage, Fallout: New Vegas, Brink und Hunted: The Demon’s Forge hat man ja ein anständiges Aufgebot an möglichen Blockbuster-Titeln parat.

Drei davon haben wir für euch gerade erst etwas genauer unter die Lupe genommen. In unseren Previews zu Fallout: New Vegas, Brink und Rage erfahrt ihr, was die Spiele so zu bieten haben.