Bethesda Softworks - Fallout-Studio will weitere Mobile-Spiele entwickeln

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Fallout Shelter war ein riesiger Erfolg.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei Fallout Shelter wird es nicht bleiben, wie Game Director Todd Howard gegenüber GameSpot erklärte. Der Entwickler von Spielen wie Fallout 4 und The Elder Scrolls 5: Skyrim will auch in Zukunft weitere Mobile-Titel entwickeln.

Als das Studio Fallout Shelter entwickelte, ging es nach eigenen Angaben nicht um das Verdienen von Geld, sondern mehr um die Entwicklung eines ansprechenden und tiefgründigen Spiels: "Ich denke, wenn man erwartet, dass es zur Nummer 1 wird und für eine Weile mehr Geld einspielt als Candy Crush, sollte man insgesamt damit rechnen, zu scheitern und enttäuscht zu werden."

Bethesda-Mitarbeiter spielen Mobile-Games

Die Mitarbeiter bei Bethesda würden selbst Mobile-Games spielen - Howard zufolge würde man diese heutzutage einfach in seiner Hosentasche mit sich tragen und durch die Free2Play-Varianten kostenlos ausprobieren können: "Immer wenn man spielt, denkt man sich, doch selbst so etwas entwickeln und es besonders machen zu können. Wir werden also mehr davon entwickeln."

Genaue Details nannte er nicht. Erst in der vergangenen Woche hieß es, dass Bethesda an drei "Langzeit-Projekten" arbeitet, die anders als das wären, die bisher entwickelt wurden. Gleichzeitig sollen diese aber auch den typischen Bethesda-Stil tragen.

Derzeit befindet sich mit The Elder Scrolls Legends ein Kartenspiel für iOS und den PC in Entwicklung.

Fallout 4 - Die Geschichte der Fallout-Reihe

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)

Aktuellstes Video zu Bethesda Softworks

Bethesda Softworks - E3 2016 Featurette