Pointsoft Deutschland stellt heute drei Einheiten aus dem Multiplayer-Modus von Bet on Soldier vor, der mit drei Multiplayer-Modi (Deatchmatch, Team Deatchmatch sowie dem außergewöhnliche B.o.S.-Modus) für bis zu 32 Spieler für ein maximales Mehrspieler-Erlebnis sorgt. Im Multiplayer-Modus wählt der Spieler vor jedem Match seine Söldner-Klasse und seine Ausrüstung aus. Sechs verschiedene Söldner-Klassen und fünf verschiedene Stufen der Ausrüstung stehen dem Spieler hierbei zur Auswahl. Die Ausrüstungsstufen sind eine Kombination aus Waffen und Panzerungen, die vom jeweiligen Kontostand des Spielers abhängig sind.



Heute stellt das Entwicklerstudio die Klassen Trooper, Engineer und Destroyer vor:

  • Trooper: Der gute Allrounder. Ordentliche Geschwindigkeit sowie ein umfassendes Waffenarsenal machen diese Klasse ideal für alle, die sich nicht zu stark spezialisieren möchten.
  • Engineer: Der Engineer ist etwas schwächer als die anderen Söldner-Klassen, kann dafür aber Panzerungen reparieren. In einem Feuergefecht können diese Jungs extrem wichtig werden, da ihre Reparaturgeschwindigkeit mit jedem Level steigt. (Diese beiden Artworks sind noch in Arbeit und zeigen einen Engineer mit zwei noch nicht texturierten Waffen.)
  • Destroyer: Wie der Name vermuten lässt, ist dieser Kerl bis an die Zähne bewaffnet, dafür aber ziemlich langsam. Der Destroyer besitzt die größten Waffen, die das B.o.S.-Universum zu bieten hat. Wenn ihr gerne ganze Feindesscharen mit der Gatling-Gun umnietet, dann ist diese Klasse genau das Richtige für euch!

Bet on Soldier ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.