Ab sofort steigen PC-Gamer in Arena-Gefechte ein - der Shooter Bet on Soldier stürmt auf die Rechner. Spieler treten mit einem dicken Waffenarsenal gegeneinander an und können auf ihre Siege setzen. Denn Wetten auf den Verlauf der Schlachten entwickelte sich im degenerierten B.o.S.-Universum zum wichtigen Wirtschaftsfaktor. Wer auf den Sieger setzt, schafft sich die Basis für Investitionen in Waffen, Rüstungen und Speicherpunkte.

Im Singleplayer-Modus stehen zwölf Missionen an drei Schauplätzen zur Auswahl. Protagonist Nolan Daneworth
schießt sich entweder durch die Ölfelder Alaskas, kämpft um die mittlerweile zur massiven Festung ausgebaute Insel Kuba oder bohrt Verteidigungslinien durch Westeuropas Schützengräben.

Freizeit-Rambos sollten aber umdenken: Stumpfes
Waffen- und Munitionssammeln gehört der Vergangenheit an. Jede einzelne Patrone kostet nämlich wertvolle
Moneten. Defensive Möglichkeiten bieten mannshohe Schilde, die gerade mal einen Sehschlitz als einziges Sicherheitsmanko aufweisen. Wer allerdings nicht aufpasst, muss nach starkem Beschuss seine mühselig erkämpften Finanzen für neue Rüstung investieren. Die beste Geldanlage ist in diesem Fall eine Kugel in der Stirn des Gegners.

Interessenten können das Game für ca. 40 Euro bei Amazon erstatten.

Bet on Soldier ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.