Beijing 2008 - Infos

Statt Mario, Sonic und Konsorten treten bei „Beijing 2008“ echte Sportler an, um möglichst viele Medaillen für die eigene Nation zu ergattern. Mit insgesamt 38 Disziplinen ist der nominelle Umfang des Spiels so groß wie bei keinem anderen Olympia-Lizenzspiel bisher. So dürft ihr jede einzelne Disziplin ausgiebig trainieren oder einen frei gestaltbaren Wettkampf bestreiten, bei dem nur die gewünschten Sportarten ausgetragen werden.

Das Highlight einer jeden Olympiade: der Zieleinlauf der Sprinter.Wer über eine Onlineanbindung verfügt, darf sich bereits im Training in einer weltweiten Rangliste verewigen. Sobald ihr eine neue Bestleistung aufgestellt habt, wird euch die neue Platzierung in der Onlinerangliste angezeigt. Wer mag, darf zudem in einem Einzelspielermodus antreten, in dem ihr die Athleten eurer Nation nicht nur gestalten, sondern sogar kontinuierlich verbessern und somit zu immer besseren Leistungen anspornen könnt.

Das Herzstück des Spiels ist aber natürlich der Olympiamodus, bei dem ihr der Reihe nach an allen Disziplinen teilnehmt. Wer sich entschließt, an dem gesamten Sportevent zu partizipieren, sollte jedoch eine Menge Zeit mitbringen. Viele der Disziplinen wirken sehr langatmig und Zeremonien wie die Eröffnungsfeier und diverse Siegerehrungen, die alternativ auch per Knopfdruck übersprungen werden können, strecken die Spielzeit zusätzlich.

Beijing 2008 - Trailer: Making Of