Das 15. Kapitel wirft euch direkt in den ersten Kampf hinein. In diesem steigen zahlreiche verschiedene, jedoch ausschließlich bekannte Gegner in die Arena - ihr solltet also einiges an Geduld mitbringen und genauso vorgehen, wie ihr es zuvor getan habt. Sprich: Nehmt immer nur einen Gegner aufs Korn und dann den nächsten und verfallt nicht in simples Buttonmashing, sondern haltet jederzeit die Konzentration aufrecht, um schnell reagieren und rechtzeitig ausweichen zu können.

Im zweiten, direkt darauf folgenden Vers geht es gegen einen anderen ehemaligen Bossgegner aus Bayonetta 1. Dieser schwebt in der Luft und ist nur dann treff- bzw. verwundbar, wenn er seine Arme auf den Boden schlägt und ihr rechtzeitig die Hexenzeit aktiviert, oder wenn er sich euch mit seinem Kopf nähert. Schlagt in diesen Momenten ordentlich zu und packt eure stärksten Combos aus, denn viele Gelegenheiten zum Angreifen gibt es hier nicht. Das Biest beherrscht blöderweise auch einige Attacken, die man nur mit milisekundengenauem Timing ausweichen kann – gebt also nicht auf, wenn ihr ein paar Mal getroffen werdet, denn dieser Kampf ist alles andere als einfach.

Auch danach gibt es keine Ruhepause, denn es geht direkt in den nächsten Kampf über. Dieses Mal stehen euch allerdings nur ein paar kleine Standard-Engelchen im Weg, die ihr schnell besiegt habt.

Bayonetta 2 - Accolades Trailer12 weitere Videos

Direkt danach folgt ein weiterer Bosskampf. Mit Loptr steht euch ein Gegner gegenüber, dessen Kampfverhalten und Angriffsschema stark an das vom Propheten erinnert. Loptr beschwört ebenfalls Arme aus blauer Energie, mit denen er nach euch schlägt und greift. Zusätzlich schleudert er Blitze aus dem Boden, welchen ihr mit präzisem Timing ausweichen könnt – möglicherweise müsst ihr das auch mehrmals tun, da ein Blitz selten alleine kommt und euch hier mehrere auf einmal erwarten. Haltet euch wie schon im Kampf gegen den Propheten recht nah bei eurem Gegner und versucht, möglichst oft in die Hexenzeit zu gelangen, um auch starke Combos ohne Gegenwehr auszuführen.

Nach diesem Bosskampf erwartet euch eine etwas ruhigere Phase, in der ihr kurz durchschnaufen könnt. Seid ihr wieder bei Atem, folgt dem Weg bis zu einem kleineren Arenakampf gegen ein paar beflügelte Standardengel, und geht dann geradeaus zum nächsten Vers weiter, in dem sich euch abermals Grace & Glory in den Weg stellen. Geht dann vor dem Gitter nach links und entlang des Weges zum versteckten siebten, ebenfalls recht einfachen Vers. Ein paar Meter weiter findet ihr schließlich einen Schrein der Erinnerung sowie die schwerste Muspellsheim-Challenge des Spiels.

Muspellsheim: „Besiege den Gegner, ohne den Boden zu berühren!“
Belohnung: Zerbrochenes Hexenherz

Habt ihr beides erledigt, geht zurück zum Gitter und hindurch, bis die Zwischensequenz beginnt. Ab dieser Stelle müsst ihr nur noch einmal ein paar Schritte laufen, dann ist das vorletzte Kapitel vorbei.

Krähen: In diesem Kapitel kommt keine Krähe vor.
LPs: In diesem Kapitel kommt keine LP vor.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: