Creative Producer JP Kellams von Platinum Games fährt über Twitter schwere Geschütze auf: "Ich hasse es, etwas auf unserer Facebook-Seite über Bayonetta 2 zu schreiben. Aber nicht, weil ich Bayonetta 2 hasse, sondern das pedantische Betteln um Portierungen."

Bayonetta 2 - Entwickler zeigt sich von Portierungs-Wünschen genervt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBayonetta 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 91/921/92
Bayonetta 2 wird aller Wahrscheinlichkeit nach ein exklusives 'Wii U'-Spiel bleiben. Platinum hofft darauf, dass die Fans das verstehen und nicht mehr länger mit Portierungs-Fragen nerven.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Weiter schreibt er: "Es ist über ein Jahr her, seit wir es ankündigten. Wir haben euch gehört. Wir haben es verstanden. Wir sind einfach froh darüber, dass wir Bayonetta 2 für die geduldigen Fans machen können."

Portierungen auf andere Plattformen dürften ausgeschlossen sein, schließlich ist es Nintendo zu verdanken, dass der Titel überhaupt entwickelt wird. Darüber hinaus ist Nintendo Publisher bei Bayonetta 2 - rechnet also nicht mit einer Veröffentlichung auf Xbox 360, PS3 und Co.

Erst Anfang des Jahres meinte Hideki Kamiya, dass die Entscheidung letztendlich wirklich bei Nintendo liege: "Wir sind eine Entwicklungsfirma. Nintendo gibt uns Geld, wir machen Bayonetta 2 und Wonderful 101 und sie verkaufen es. Also, wenn Nintendo sagt 'Wir packen Bayonetta 2 auf PS3 / Xbox 360', dann kommt es auch für diese Plattformen raus. Also frag Nintendo..."

Ein genauer Termin für das Spiel steht noch nicht fest, nach aktuellen Informationen soll es im Laufe des nächsten Jahres erscheinen.

Bayonetta 2 ist für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.