Dass Bayonetta nicht nur ein äußerst schnelles und spektakuläres Actionspiel mit dämonischen Kombo-Attacken, sondern auch der Name der Protagonistin ist, sollte mittlerweile klar sein. Und welche reale Schönheit die dunkle Hexe am besten repräsentiert steht jetzt ebenfalls fest.

Siegerin Andrea seht ihr links oben

So rief der Publisher Sega vor rund zwei Monaten mit dem Magazin Maxim dazu auf, sich für einen Wettbewerb in Schale zu schmeißen. Gesucht war eine Dame, welche der Hauptfigur nicht nur ähnlich sieht, sondern auch deren Stil und Personalität widerspiegelt. Insgesamt wurden etwa 42.000 Stimmen abgegeben.

Gewinnerin ist Andrea Bonaccorso, welche sich nicht nur auf eine Bilderstrecke auf Maxim.com freuen darf, sondern auch auf eine Xbox 360, natürlich dem passenden Spiel sowie einem 50 Zoll Plasma Fernseher von Panasonic.

Ganz knapp auf dem 2. Platz landet Sidney (ganz unten)

Und während manche von euch vielleicht das Spiel bereits aus Asien importiert haben (weil diese Version bereits die komplette englische Sprachausgabe enthält), warten wohl Viele noch auf die Demo.

Diese wird am 3. Dezember sowohl für die Xbox 360 als auch die PS3 verfügbar sein. Am 5. Januar schließlich, wird es dann auch in den europäischen Handel Einzug finden.

Bayonetta ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.