Vor wenigen Tagen berichteten wir über das kommende Aus von vier EA-Free2Play-Spielen, nämlich Battlefield Heroes, Battlefield Play4Free, Need for Speed: World und FIFA World.

Battlefield Play4Free - Community versucht Free2Play-Battlefield zu retten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 23/301/30
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In gut einem Vierteljahr, am 14. Juli, werden die Server endgültig abgeschaltet. Nun versucht Die Community von Battlefield Play4Free zumindest dieses Projekt zu retten, auch wenn die Aussichten weniger rosig aussehen.

Denn wie man betont, würde es für Battlefield Play4Free keine Ausweichmöglichkeiten bzw. Alternativen geben, die "auch nur annähernd an das derzeitige Konzept und die Spielmechanik des Spieles herankommen".

Dafür wurde die Initiative Save Battlefield Play4Free (save-bfp4f.com) ins Leben gerufen, um gemeinsam mit Electronic Arts eine Lösung zu finden, das Spiel nicht komplett einzustellen. Denkbar wäre für die Initiatoren zum Beispiel die Übergabe an ein anderes Unternehmen oder gar an die Community selbst.

Zu dieser Initiative gehört außerdem eine Petition, die ihr über angegebene Webseite erreichen könnt.

Aktuellstes Video zu Battlefield Play4Free

Battlefield Play4Free - Kostenlose Battlefield-Action2 weitere Videos

Battlefield Play4Free ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.