Mit Battlefield Heroes wollen uns die Entwickler von Digital Illusion in wenigen Monaten mit einem kostenlosen Battlefield-Ableger in den Bann ziehen, der auf einer Comic-Grafik aufbaut und sich völlig verrückt spielen lassen soll. Wie die Softwareschmiede nun aber bekannt gegeben hat, werden lediglich zwei Maps in das Spiel implementiert. Grund dafür ist der enorme Arbeitsaufwand für eine Map:

"In jedem Battlefield-Spiel reißen wir uns den Arsch auf und machen 50 Karten, von denen jeder innerhalb der ersten sechs Monate nach Release nur zwei Stück spielt. Die zwei besten Maps. Wir haben uns also dafür entschieden, lediglich die zwei besten Karten zu machen und die anderen Schlachtfelder einfach wegzulassen", erklärt Senior Producer Ben Cousins im Interview mit Gamasutra.

Dennoch: Beide Schlachtfelder sollen ihre einzigartigen Reize entfallten, so dass jeder Spieler auf seine Kosten kommt. Eine Map fokusiert beispielsweise Infanteriekämpfe, während auf der anderen Karte Fahrzeuge im Vordergrund stehen.

Battlefield Heroes ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.