Vor wenigen Tagen hatten wir bereits davon berichtet, dass die PC Beta am 28.1 an den Start geht. Wie man an einen Key war allerdings nicht sonderlich klar. Von EA bekommen wir jetzt einen etwas genaueren Einblick.

Battlefield: Bad Company 2 - Neues zu PC Beta & Co

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 78/901/90
Nur noch wenige Tage bis zum Start der PC Beta
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So steht jetzt fest, wer bei Amazon Battlefield: Bad Company 2 vorbestellt, wird einen Beta-Key erhalten. Außerdem habt ihr in den nächsten Tagen die Gelegenheit euch auf der offiziellen Website für einen der Keys zu bewerben. Wann genau das sein wird steht allerdings nicht fest. Wer sicher gehen will sollte wohl öfter auf der Seite vorbeischauen.

Aber auch abseits der Beta gibt es neue Informationen. So wird es tatsächlich keine Dedicated-Server Dateien für die Spieler geben. Man müsste also bei bestimmten Providern einen eigenen Server mieten. Dies wurde entschieden um die Sicherheit des Spiels (vor Hackern, illegalen Servern) zu gewährleisten.

Außerdem besitzt BC2 keine Ingame-Konsole wie in den vorhergegangenen PC Titeln. Die wurde aber nicht wie bei Modern Warfare 2 entfernt, sondern war noch nie vorhanden. Das könnte die Arbeit von Server-Admins etwas erschweren, sollte es kein anständiges Tool (RCon) für die Server-Verwaltung geben. Freunde des Machinima können somit auch nicht das HUD abschalten um Filme aufzunehmen, ein Battle-Recorder um Demos aufzunehmen fehlt schließlich ebenfalls.

Battlefield: Bad Company 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.