Der Multiplayer der PC-Version von Call of Duty: Modern Warfare 2 ist ein einziges Trauerspiel. Nicht zuletzt deshalb, weil Entwickler Infinity Ward auf Dedicated Server verzichtet hat und Cheater immer wieder neue Wege finden, um den ehrlichen Spielern den Spielspaß zu vermiesen. EAs Produktmanager Will Graham äußerte sich gegenüber dem Magazin MCV und sprach dabei indirekt Infinity Ward an.

Battlefield: Bad Company 2 - EA: "Online kommt kein anderer Entwickler an DICE heran"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 88/901/90
Grafisch legte Bad Company 2 im Vergleich zum Vorgänger zu.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"DICE steht an vorderster Front, den Multiplayer und Online-Fahrzeug-Kriegsführungs-Bereich zu definieren. Wir sind voll und ganz der Meinung, dass es keinen anderen Entwickler da draußen gibt, der sich mit DICE in diesem Bereich messen kann. Und Battlefield: Bad Company 2 wird dies bekräftigen. Der Einsatz von Fahrzeugen in Battlefield: Bad Company 2 hebt es von der Konkurrenz ab und niemand anderes in der Industrie macht es besser.", so Graham.

Bad Company 2 wird im Gegensatz zu Modern Warfare 2 Dedicated Server nutzen. Wer das Spiel testen möchte, kann sich eine Demo für die Xbox 360 und PlayStation 3 herunterladen. Zeitgleich findet im Moment die PC-Beta statt, die bereits einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

Battlefield: Bad Company 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.