Während sich viele Spieler noch über die PC-Version von Call of Duty: Modern Warfare 2 ärgern, erscheint am sonst so schwarzen Multiplayer-Himmel ein kleiner Lichtpunkt. Der Vorgänger von Battlefield: Bad Company 2 war auf den Konsolen äußerst erfolgreich und nun dürfen sich PC-Spieler auf den zweiten Teil freuen.

Bad Company 2 - DICE spricht über PC-Version und Mod-Tools

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Im Gegensatz zu Modern Warfare 2, bietet Bad Company 2 Dedicated Server.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gordon Van Dyke von DICE sprach in einem Interview mit IncGamers über die PC-Version und bekräftigte nochmals, dass es sich dabei nicht um eine Portierung der Konsolen-Fassungen handele. So verriet er, dass die PC-Variante mehr Features erhält, da die PC-Spieler ein anderes Spielerlebnis als die Konsolen-Nutzer gewohnt sind. Das sei auch der Hauptschwerpunkt, der bei der Entwicklung berücksichtigt wird.

Außerdem sprach er über mögliche Mod-Werkzeuge. Allerdings kann er noch nichts versprechen, da die Frostbyte-Engine für den PC noch in den "Kinderschuhen" steckt. Sobald die Engine aber einen gewissen Punkt erreicht hat, mit dem es möglich ist, leicht zu bedienende Mod-Tools zu veröffentlichen, dann möchte DICE sich auf die Entwicklung solcher Tools konzentrieren.

Battlefield: Bad Company 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.