Für die Zukunft von Battlefield: Bad Company 2 plant DICE sowohl kostenlosen als auch kostenpflichtigen DLC zu veröffentlichen. Der kostenlose DLC wird etwa Maps umfassen, was auch einen ganz bestimmten Grund hat. Executive Producer Karl Magnus Troedsson verriet in einem Interview mit IGN, dass man aus der Vergangenheit mit den Booster Packs gelernt hat.

Battlefield: Bad Company 2 - Booster Packs spalten die Community

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 78/901/90
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Battlefield 1942 und Battlefield 2 wurden mit solchen Boster Packs ausgestattet, doch für Bad Company 2 ist nichts in der Art geplant, da sie die Community spalten. "Eine der größten Lektionen, die wir aus der Vergangenheit gelernt haben ist: Je mehr Booster Packs es gibt, für die die Spieler bezahlen müssen, desto stärker wird die Community geteilt. Wenn du diese Karte nicht hast, kannst du mit mir auch nicht spielen. Wenn ich diese Karte nicht habe, dann kann ich mit dir nicht spielen.", so Troedsson .

Für DICE ist das Spielen im Team sehr wichtig. Daher sind sie der Meinung, dass kostenlose Maps mehr Sinn machen. Die kostenpflichtigen Zusatzinhalte hingegen sollen in eine völlig andere Richtung gehen. DLC für den Singleplayer ist allerdings nicht geplant. DICE möchte es aber auch nicht ausschließen.

Battlefield: Bad Company 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.