Battlefield 5 hat sich mit einem ersten Render-Trailer präsentiert. Doch die Vorfreude der langjährigen Fans wurde leicht gestoppt. Viele hatten wohl etwas völlig anderes erwartet. Die Entwickler raten: Abwarten und Tee trinken und sich darauf verlassen, dass DICE immer den Spaß als oberstes Ziel für die Spieler hat.

Der Trailer zu Battlefield 5 hat die Community gespalten:

Battlefield 5 - Official Reveal Trailer6 weitere Videos

Wir werden den Spaß immer vor die Authentizität setzen“, so Executive Producer Aleksander Grøndal auf Twitter. „Eine Balance muss gefunden werden. Wartet einfach auf Gameplay, wenn ihr euch jetzt noch nicht entscheiden könnt.“ Damit geht er auf die Kritik ein, dass Battlefield 5 Ansätze von Fortnite und Co. hat. Zumindest, wenn es um Sachen wie kosmetische Items geht. Der erste Trailer hat diesen Eindruck wohl bei vielen ausgelöst. Das hat vor allen denjenigen sauer aufgestoßen, die sich von Battlefield 5 eine authentische Shooter-Erfahrung erwartet haben.

Bilderstrecke starten
(34 Bilder)

Eine fragwürdige Kritik

Einige besonders "kritische" Individuen stören sich wohl auch daran, dass Frauen Teil von Battlefield 5 sind. Dies wäre ebenfalls alles andere als realistisch. Wer sich allerdings an so etwas stört und davon abhängig macht, ob er das Spiel kauft, muss sich wohl mal ein wenig umschauen und erkennen, dass es wohl viel größere "Probleme" auf der Welt gibt als Frauen in Battlefield 5.

Battlefield 5 erscheint am 20. November 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.