Battlefield 5 und seine Beta werden mit einem Schimpfwortfilter daherkommen. Dies verriet einer der Producer auf Twitter. Dies wiederum führte zu einer Diskussion, ob Battlefield 5 ein solches Feature benötigen würde. Manche Spieler kommen sich dabei vor, als würde man ihnen den Mund verbieten.

Rotterdam in Battlefield 5:

Battlefield 5 - Official Gamescom-Trailer - Die Zerstörung von Rotterdam6 weitere Videos

So schrieb DICE-Producer Jaqub Ajmal auf Twitter: „Ich verstehe das komplett. Wir haben einen Schimpfwortfilter zu Battlefield 5 hinzugefügt, der in der offenen Beta auf dem PC bereits vorhanden sein wird.“ Daraufhin waren viele Spieler empört, dass ihnen im Chat der Mund verboten wird. Allerdings betont Ajmal, dass die Spieler von Battlefield 5 einander mit Respekt behandeln sollen. Es sei sogar ziemlich traurig, dass eine solche Methode notwendig ist.

Diskrepanz zwischen Spiel und Spieler

Dabei wäre es unerheblich, dass die Charaktere in Battlefield 5 fluchen. Der Producer vergleicht das Ganze mit einem Film, in dem die Protagonisten fluchen. Im Chat, so Ajmal, sollen die Spieler andere nicht beleidigen oder ihnen den Spielspaß vermiesen. Schließlich kommunizieren hier echte Menschen miteinander, die einander respektieren sollen.

Battlefield 5 erscheint am 20. November 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.