Der Krieg ist nah. Während die Kameraden von Call of Duty: Black Ops 4 auf den Battle-Royale-Zug aufspringen, näht DICE mit Battlefield 5 ein Netz aus Single- und Multiplayer-Erfahrungen, die sich enorm auf die Immersion ins Geschehen und eine monatelange Kriegserfahrung fokussieren. Es wird keinen Battle-Royale-Modus geben, dafür intime Geschichten aus dem Krieg, die euch über mehrere Schlachten rund um den Globus im Zweiten Weltkrieg führen. Wir waren bei DICE und haben uns angehört, was genau Battlefield 5 ist – und werden wird.

Reveal-Trailer gefällig? DICE hat versprochen, dass ihr euch im Spiel exakt so bewegen könnt, wie in allen gezeigten Gameplay-Szenen im Video:

Battlefield 5 - Official Reveal Trailer2 weitere Videos

Back to the roots

Es scheint, als gebe es nur zwei Richtungen, in die Endlosserien wie Battlefield oder Call of Duty heutzutage gehen können: Zurück zu den Anfängen oder vorwärts zu jenen Gamemodes, die derzeit populär sind. Battlefield 5 wählt den ersten Weg und orientiert sich stark an den Konstanten der Serie; Immersion, realitätsnahe Kriegsdarstellungen – und das alles in einem Single- sowie Multiplayer-Mix, der sowohl eigene Squads bestehend aus NPC beinhaltet, wie auch einen Fokus auf die Teamarbeit mit anderen Spielern, in einer Gruppe von bis zu vier Kameraden.

Es wird tägliche, kleinere Missionen, große Kriegsoperationen über bis zu vier Schlachten und eine fortlaufende Storyline über mehrere Monate geben – Tides of War.

Bei einem Event in London konnten wir endlich mehr über Battlefield 5 erfahren. Klickt auf das Bild, um weitere Promo-Bilder zum Spiel zu sehen.

Tides of War: Der Krieg hat gerade erst begonnen

Und das ist kein leerer Werbeslogan, sondern DICEs Versprechen an die Community: Die übergeordnete Handlung von Battlefield 5 nennt sich “Tides of War”, eine Reihe von zeitlich begrenzt verfügbaren Story-Arcs, die euch über mehrere Kriegsschauplätze im Zweiten Weltkrieg führen; darunter Frankreich, Rotterdam, Nordafrika und Norwegen. Die erste wird euch für einen gewissen Zeitraum zur Verfügung stehen, dann folgt die nächste; wie viele es geben wird, wurde nicht verraten.

Jedes Kapitel in Tides of War besteht aus mehreren Missionen und wird mit einer Grand Operation abgeschlossen; einer einzelnen Episode, die über vier Schlachten auf unterschiedlichen Schauplätzen voranschreitet und mehrere Stunden dauern soll. Ist die Schlacht nicht zuvor entschieden worden, folgt am Ende ein “Last Man Standing”-Match, in dem jeder Spieler nur ein Leben besitzt.

Eine kleine Überraschung: Es wird keinen Premium Pass mehr geben. Ob und inwieweit Battlefield 5 sich an eurem Geldbeutel bedienen möchte, bleibt noch unklar. Kosmetische inGame-Käufe wurden nicht angesprochen, werden aber wahrscheinlich wieder im Spiel enthalten sein.

Einzelgänger aufgepasst! Team wird bei BFV ganz groß geschrieben.

Befehligt euer eigenes Squad

Während sich das Gameplay auf die Realitätsnähe und die Immersion ins Spiel fokussiert; über stolpernde Soldaten, Büsche, die sich bewegen, wenn ihr hindurchkriecht und andere Spieler, deren Gesichter sich vor euren Bildschirm schieben, wenn ihr am Boden liegt und sie sich über euch beugen, um euch zu heilen – will Battlefield 5 vor allen Dingen eines: Euch die Möglichkeit geben, nicht nur euren Charakter, eure Waffen und eure Fahrzeuge zu individualisieren, sondern gleich ein ganzes Squad an NPCs, das ihr über die Missionen hinweg befehligt.

DICE sprach zu uns über die Anpassungsmöglichkeiten des Squads; wie jeder einzelne Soldat kreiert und ausstaffiert wird – und es wurde deutlich, dass hier tatsächlich viel herumgebastelt wurde, damit ihr euch eure eigene kleine Kriegswelt schaffen könnt, angefüllt mit individuellen NPCs und Hintergrundgeschichten.

Wie es dagegen mit Squads bestehend aus Spielern aussieht, hat DICE weniger detailliert beschrieben: Es wird sie geben, natürlich, und auch hier soll der Fokus auf der Teamarbeit liegen und euch Belohnungen zukommen lassen, wenn ihr tatsächlich gemeinsam kämpft, und nicht als Einzelgänger.

Kein Spiel für Steppenwölfe

Ihr werdet in Battlefield 5 die Möglichkeit haben, allein über das Schlachtfeld zu kriechen und gänzlich auf Kameraden (ob nun NPCs oder Spieler) zu verzichten. Allerdings schien es eher eine “Wenn ihr unbedingt wollt”-Lösung zu sein, die euch weder Belohnungen einbringt noch in speziellen Episoden wie den Grand Operations besonders sinnvoll ist.

Das Spiele-Jahr 2018 bietet noch viel mehr, als ihr vielleicht wisst! Neugierig? Dann werft einen Blick in die folgende Bilderstrecke:

Battlefield 5 ist ein auf Teams basierter Single-Multiplayer-Shooter, der euch auf eine Art “Liveservice-Story” über mehrere Monate durch den zweiten Weltkrieg boxen möchte. Es schien, als seien die verschiedenen Modi und Missionstypen derweil auch miteinander verbunden; überall sammelt ihr Vorteile für euer Squad, Verbesserungen und Individualisierungen, sodass ihr schließlich eure ganz eigene Story im Zweiten Weltkrieg schreibt. Das zumindest verspricht DICE nicht nur für Battlefield 5, sondern für die Zukunft der Shooter-Reihe.

Um dem Kuchen noch die Kirsche aufzusetzen, versprach der Entwickler außerdem, die Multiplayermodi Final Stand (Battlefield 4) und In the Name of the Tsar (Battlefield 1) ab heute kostenlos anzubieten. Battlefield 5 erscheint offiziell am 19. Oktober 2018, über EA Access erhaltet ihr schon am 11. Oktober Zugang zum Spiel.

Battlefield 5 erscheint voraussichtlich 2019 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.