Seit dem ersten Trailer zu Battlefield 5 gibt es Diskussionen über die Charakteranpassungen des Shooters. Einem Teil der Community waren diese zu extravagant für die Zeit, die sie repräsentieren sollten. Der lange Kampf zwischen Spielern und Entwicklern ist nun vorbei. In einem Livestream zu Battlefield 5 verriet Producer Andrew Gulotta, dass DICE ein wenig zurückrudern will.

Wir haben die Community gehört“, so der BF5-Producer (via WCCFTech). „Wir schauen immer noch mit der DICE-Lupe auf den Zweiten Weltkrieg, aber wir werden nicht mehr ganz so ausgefallen damit umgehen. Wir haben die Community verstanden, wenn sie sich Sorgen darum machen, dass die Anpassungen zu verrückt sein könnten. Wir wollen die Spieler für Anpassungen begeistern und ihnen authentische Ausrüstung liefern. Wir haben es ein wenig zurückgeschraubt. Es war ziemlich verrückt. Wir wollen Authentizität liefern. Das ist uns und auch den Spielern enorm wichtig.“

Bilderstrecke starten
(34 Bilder)

Kein kompletter Ausschluss

Zudem verriet er, dass solche „verrückten“ Anpassungen vielleicht später in Battlefield 5 landen könnten. Nach dem Launch könnten die Entwickler immer noch Versuche wagen und sehen, wie die Community darauf reagiert. Aktuell sei nichts vom Tisch, aber man starte mit einem Ansatz, den sich die Spieler von Battlefield 5 wünschen.

Battlefield 5 erscheint am 20. November 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.