Battlefield 4 - Infos

Battlefield 4 wurde im Juli 2012 offiziell von Electronic Arts bestätigt und bereits im Vorfeld durch eine Kooperation mit dem Ego-Shooter Medal of Honor: Warfighter beworben. Käufer der Limited Edition erhielten vorab exklusiven Zugang zur geschlossenen Beta von Battlefield 4, die im Herbst 2013 und damit nur kurz vor der eigentlichen Veröffentlichung stattfand.

Battlefield 4 bleibt vielen der im dritten Teil eingeführten Neuerungen treu und setzt auf Detailverbesserungen anstatt auf eine Rundumerneuerung, wie es etwa noch beim Vorgänger der Fall war. Außerdem hält EA das Spiel durch die insgesamt fünf zusätzlichen DLC-Pakete China Rising, Second Assault, Naval Strike, Dragon's Teeth sowie Final Stand am Leben, die dem Hauptspiel unter anderem neue Karten und Waffen hinzufügten.

Battlefield 4: Mehr Wow-Effekt durch Frostbite-3-Engine

Nach langer Entwicklungszeit war Battlefield 4 das erste Spiel, welches von der leistungsfähigen Frostbite-3-Engine angetrieben wurde. Besonders die Animationen der Charaktere profitieren von den neuen Pferdestärken, doch auch bereits bestehende Stärken wie die weiträumige Zerstörung der Umgebung können sich mehr als je zuvor sehen lassen.

Battlefield 4 bietet natürlich wieder eine Singleplayer-Kampagne, die von der Spielzeit rund fünf bis sechs Stunden beträgt und im Jahr 2020 angesiedelt ist, nach wie vor aber eher schmückendes Beiwerk darstellt.

Im Fokus des Spiels steht nach wie vor der Multiplayer, in dem unter anderem chinesische Maps auftauchen, wie etwa Diaoyu Island, Tiananmen, Shanghai Bund und Xizhimen. Außerdem sollen durch größere Maps härtere Dog-Fights ermöglicht werden. Und mehr Spielmodi als bei Battlefield 3 sind ebenso mit dabei. Darunter befindet sich beispielsweise der Commander-Modus, den man bereits aus Battlefield 2 kennt, jedoch nicht mehr mit dem Modus aus BF2 vergleichbar ist. Auch neu sind Mikrotransaktionen, die jedoch keinen Einfluss auf die Spielbalance nehmen sollen.

Neben den USA und Russland ist auch China als spielbare Fraktion mit dabei, die natürlich die handelsüblichen Waffen und Fahrzeuge aus China mit sich bringt. Ansonsten verspricht DICE für Battlefield 4 verbessertes Destruction 4.0, was also bedeutet, noch mehr zerstören zu können.

Battlefield 4 - Payback Trailer23 weitere Videos

Tipps, Tricks & Guides zu Battlefield 4