Was vielen wohl bereits klar gewesen sein dürfte, wurde nun von General Manager Karl-Magnus Troedsson bestätigt: Battlefield 4 wird keinen Mod-Support bieten.

Battlefield 4 - Erhält kein Mod-Support

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 35/401/40
Battlefield 4 bietet keine Mod-Unterstützung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man werde das oft gefragt und immer wieder habe man die gleiche Antwort auf das Thema, woraufhin die Community negativ reagiere. Man erhalte das Feedback und man verstehe es auch. DICE würde gerne mehr Inhalte von den Spielern sehen, doch auf der anderen Seite werde man nie etwas machen, von dem man das Gefühl habe, es nicht zu 100 Prozent hinzubekommen.

"Das bedeutet, dass wir die richtigen Tools bereitstellen müssen, wir gebrauchen außerdem das richtige Maß an Sicherheit bezüglich der Teile der Engine, die wir freigeben, um es mal so auszudrücken. Für Battlefield 4 haben wir also keinen Mod-Support geplant. Ich muss das einfach so unverblümt sagen. Es gibt keinen", so Troedsson.

Wer also auf Mod-Support gehofft hat, muss sich wohl nach einer Alternative umschauen. Für Battlefield 2 gibt es beispielsweise Mods, auch wenn der Titel natürlich ein wenig betagt ist.

Troedsson zufolge spreche man intern natürlich über derartige Themen und man denke darüber nach, in welche Richtung die Reihe in Zukunft gehen solle. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass eines Tages doch noch Mod-Support in ein neues Battlefield-Spiel Einzug halten wird.

Battlefield 4 ist für PC, PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.