DICE hat die Arbeiten an allen DLCs sowie künftigen Projekten - einschließlich Star Wars: Battlefront - gestoppt, um die Probleme rund um Battlefield 4 zu beheben. Das bestätigte ein Sprecher von Electronic Arts gegenüber Polygon.

Battlefield 4 - DICE stoppt Entwicklung von Battlefront, DLCs und Co., um BF4-Probleme zu beheben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 32/401/40
Erst will DICE die Probleme in Battlefield 4 lösen, bevor die Arbeiten an den anderen Projekten wieder aufgenommen werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Als erstes wollen wir den Fans da draußen danken, dass sie Battlefield 4 spielen und uns unterstützen. Wir wissen, dass es noch ein weiter Weg ist, die Fehler im Spiel zu beheben - für uns ist das absolut die höchste Priorität. Das Team bei DICE arbeitet ohne Pause an der Verbesserung des Spiels", so EA.

Weiter heißt es: "Da sich die Erweiterung China Rising bereits in der finalen Phase befand, als die Probleme mit Battlefield 4 begannen, entschieden wir uns, unser Versprechen einzuhalten und es in dieser Woche zu veröffentlichen. Wir werden aber nicht mit künftigen Projekten oder Erweiterungen fortfahren, bis wir nicht alle Probleme in Battlefield 4 behoben haben. Wir wissen, dass viele unserer Spieler frustriert sind und wir können dies nachvollziehen. Wir werden nicht aufhören, bis alles in Ordnung ist."

Geplagt werden vor allem die PC-Spieler von Problemen - nach wie vor sind die Verbindungsabbrüche zu den Servern vorhanden. Ob sich künftige Projekte von DICE nun dadurch verschieben werden, bleibt abzuwarten. Gut möglich, dass die geplanten DLCs etwas später erscheinen.

Battlefield 4 ist für PC, PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.