Vor kurzem gab es Gerüchte, wonach die 'Xbox One'-Version von Battlefield 4 mit einer Auflösung von 720p und 60FPS laufen soll. Nun gibt es neue Informationen von einem NeoGAF-User, der auf der IgroMir-Messe in Russland die Gelegenheit hatte, das Spiel auf der Xbox one anzuspielen, und er hat keine guten Neuigkeiten.

Battlefield 4 - Auf Xbox One "definitiv" nur 720p, nicht immer bei 60FPS und heftiger Input-Lag

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 35/401/40
Hat BF4 wirklich solche Probleme auf der Xbox One?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

IgroMir ist eine jährlich stattfindende Computer- und Videospielemesse in Moskau, die von der Russian Game Developers Conference organisiert wird. Auf eben jener Messe konnte NeoGAF-User Timurse Battlefield 4 auf der Xbox One anspielen.

Während die japanische Spieleseite Game Spark von einem EA-Repräsentanten in hoher Position erfahren haben will, dass Battlefield 4 auf der Xbox One nur in einer Auflösung von 720p laufen soll, "bestätigt" Timurse, dass die Version, die er anspielen konnte, "definitiv" nur in 720p gelaufen sein soll. Dabei soll auch die Framerate "meistens" bei 60FPS gelegen haben.

Das Spiel habe leicht besser ausgesehen als Battlefield 3 auf der Xbox 360. So schätze Timurse die Qualität als knapp "50 Prozent besser" ein. Bei der Demo, die er anspielen konnte, soll es sich um einen neuen Build handeln.

Was er aber ganz besonders negativ bemerkt haben will, sei der Umstand, dass sich der Charakter nur sehr mühselig bewegen ließ. So habe sich das Rennen angefühlt wie das normale Laufen bei Battlefield 3. Timurse glaube, dies sei wohl eher noch als Fehler in der Build einzuschätzen. Besorgniserregend, zumindest bei der Version, die Timurse anspielen konnte, ist der Input-Lag zwischen der Eingabe beim Controller und der Ausführung auf dem Bildschirm, was aber durchaus auch am verwendeten LCD-Fernseher gelegen haben könnte. Überhaupt können hierbei soviele Faktoren mitverantwortlich sein, dass sich die Ursache des Problems allein aufgrund des Videos kaum ausmachen lässt.

24 weitere Videos

Auch wichtig für solche, die mit dem Kauf einer Xbox One liebäugeln, dürfte sein Kommentar bezüglich des Controllers sein, denn Timurse findet ihn "so scheiße". Im Vergleich zum Controller der Xbox 360, sei der 'Xbox One'-Controller sehr, sehr unergonomisch und viel kleiner. Man habe das Gefühl, einen Dualshock 3 in den Händen zu halten. Die Sticks würden sich beim Bewegen mehr wie die Sticks der PS Vita denn wie die Sticks auf dem Controller der Xbox 360 anfühlen. Auch die Vibration sei um einiges schwächer.

Der D-Pad sei komplett in den Controller eingesunken (im Vergleich dazu sind normale D-Pads leicht erhöht und damit leichter ohne Hinschauen zu erreichen) und daher kaum zu treffen, wenn man nicht hinschaut. Auch die Bumper-Tasten sollen komplett mit den Trigger-Tasten verbunden sein. Kein Plastik sei dazwischen, was dazu führe, dass man öfters als einem lieb ist, statt die Trigger-Taste zu drücken, auf die Bumper-Taste komme.

Einen direkten Vergleich zwischen den Controllern für PS4 und Xbox One hat Timurse ebenfalls erstellt. Hier sind dann auch die Kritikpunkte von Timurse genau erkennbar.

24 weitere Videos

DICE gab bereits bekannt, dass man tatsächlich versuche, sowohl auf der Xbox One als auch auf der PS4 dieselbe Framerate und dieselbe Auflösung zu erreichen. Dies kann man nun natürlich auf zwei Arten interpretieren: Entweder, dass auch die 'Xbox One'-Version bei 900p und 60 FPS laufen wird, oder aber, dass, wie manche befürchten, die PS4-Version "künstlich" abgeschwächt wird, um mit der Version für die Xbox One "on par" zu sein.

Battlefield 4 ist für PC, PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.