Wie bereits bekannt, wird Battlefield 3 auf den Konsolen optisch eher den Low-Settings der PC-Version entsprechen. Allerdings bekommen Xbox-Spieler die Möglichkeit, hochauflösendere Texturen zu verwenden, die bei der Installation auf die Festplatte mit eingebunden werden.

Battlefield 3 - Sieht auf der Xbox 360 installiert besser aus - DICE erklärt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 287/2951/295
Das beste Ergebnis werden nur PC-Spieler bekommen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Patrick Bach, Produzent bei DICE, habe die Xbox 360 im Vergleich zu PC und PS3 einen entscheidenden Nachteil: Man muss ein Spiel entwickeln, das auch ohne Installation funktioniert, weil es auch Spieler ohne Festplatte gibt.

Es sei bislang aber immer das Ziel des Entwicklers gewesen, an die Grenzen des Machbaren zu gehen - egal ob das nun für PC oder für Konsole ist. Daher könne man auf der Xbox 360 nicht allen Spielern schärfere Texturen bieten - wer aber eine Festplatte besitzt, komme eben in den Genuss einer besseren Texturqualität.

Darüber hinaus würden manche Entwickler nach dem Prinzip verfahren, dass wenn Inhalte nicht mehr auf den Datenträger passen, sie sie einfach weglassen würden. Das Prinzip von DICE hingegen sei es, alles aus einem Spiel herauszuholen, auch wenn es für ein älteres System wie die Xbox 360 ist.

Wie die installierte und nicht installierte Version nebeneinander aussehen werden, dürften wir spätestens in der nächsten Woche wissen. Heute in einer Woche erscheint Battlefield 3.

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.