Der neue PC-Patch zu Battlefield 3 nahm eigentlich nur kleine Änderungen vor, doch nun scheint fast jeder Spieler von Punkbuster gekickt zu werden. DICE arbeitet zur Zeit an einer Lösung.

Battlefield 3 - Neuer PC-Patch sorgt für neue Probleme

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 289/2951/295
Viele der noch kommenden Änderungen wurden bereits im offiziellen Forum und über Twitter mitgeteilt. Ein Termin für das Update steht allerdings noch aus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit der Fehlermeldung „Corrupted File/Memory " werden die Spieler von Punkbuster derzeit von fast jedem Server gekickt. Das Problem wurde bereits bestätigt und weitergeleitet, wann der Fehler endgültig behoben wird, ist jedoch noch nicht ersichtlich.

Das heutige Update, welches automatisch über Origin heruntergeladen und installiert wird, nimmt lediglich folgende Änderungen vor:

  • Unterstützung für die kommende "Ivy Bridge"-Produktlinie von Intel
  • Fixes für zwei reproduzierbare Abstürze bei Operation Firestorm und Noshar Kanäle
  • Leistungsverbesserung bei AMD Radeon 7xxx Grafikkarten

Weiterhin wird mitgeteilt, dass man zusätzlich an der Balance, Stabilität, dem Gameplay und einigen Features arbeitet, die allerdings erst in den kommenden Wochen angekündigt werden.

Eigentlich wurde mit dem nächsten großen Patch noch im Februar gerechnet, allem Anschein nach wird daraus aber wohl nichts mehr. Neben Waffentweaks wurde beispielsweise auch von einer Version 2.0 des Befehlsmenüs gesprochen.

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.