Der bevorstehende Herbst warf auf der Gamescom bereits seine Schatten voraus. Damit meine ich nicht das bescheidene Wetter der letzten Wochen, sondern das Duell der Shooter-Giganten: Modern Warfare 3 vs. Battlefield 3.

Man könnte es auch Clash of the Titans nennen oder einen sonstwie packenden Slogan erfinden - wer sich für moderne Ballerspiele fernab japanophiler Bubblegum-Action interessiert, kommt an diesem Zweikampf wohl kaum vorbei. Wir lassen die beiden ziemlich unterschiedlichen Koop-Modi gegeneinander antreten. Mal sehen, was dabei herauskommt.

Battlefield 3

Wenden wir uns zunächst dem Herausforderer zu: Battlefield 3. Entwickler Dice und Publisher Electronic Arts schicken mich hier mit einem mir unbekannten menschlichen Kameraden auf eine Rettungsmission namens "Extraction": Wir sollen einen Überläufer der PLR (iranischer Widerstand) aus einer verzwickten Lage befreien und treffen dabei selbstverständlich auf mächtige Gegenwehr.

Anstatt blindlings mit Dauerfeuer in das Gebäude zu stürmen, infiltrieren wir das Ziel im Schutze der Dunkelheit durch eine benachbarte Garage - die Pistole mit Schalldämpfer im Anschlag. Als die ersten beiden Gegner in Reichweite gelangen, wird klar, dass man es mit Teamplay und Absprache etwas leichter hat: Gezielt schalten wir jeweils einen Bösewicht aus und schleichen weiter durch die finsteren, meist nur spärlich beleuchteten Räume. Dabei ist uns auch das "Spotting" behilflich, das schon aus Bad Company 2 bekannt ist, und unseren Mitstreiter auf Kontrahenten aufmerksam macht (und uns Bonuspunkte einbringt).

Battlefield 3 - Modern Warfare 3 vs. Battlefield 3: Wer gewinnt das Shooter-Deathmatch?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 293/2971/297
Sollte man einmal zu Boden gehen, kann einem der Kollege wieder auf die Beine helfen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So arbeite ich mich vorsichtig mit meinem Kompagnon durch die meist leeren Hallen, bis einer von uns zu voreilig ist und eine Überwachungskamera übersieht. Sofort wird Alarm ausgelöst, wodurch die Stealth-Planungen zunichte gemacht werden. Nun greifen wir zu durchschlagskräftigeren Waffen wie Schrot- und Sturmgewehr und blasen damit die heraneilenden Feinde über den Haufen.

Leider zeigt sich dabei, dass die KI-Opponenten nicht allzu clever agieren und sich häufig bis auf wenige Meter nähern, bevor sie das Feuer eröffnen. So sind sie für unser Team leichte Beute. Einige Dinge scheinen aber schon jetzt klar: Der neben mir stehende Activision-Mitarbeiter wirkt angesichts der optischen Impressionen der PS3-Version nicht gerade übermäßig beeindruckt und das mit gutem Grund: Hinsichtlich der Grafik und Animationen müsst ihr im Vergleich zu PC-Fassung und Singleplayer-Modus sicherlich Abstriche hinnehmen.

Battlefield 3 - Modern Warfare 3 vs. Battlefield 3: Wer gewinnt das Shooter-Deathmatch?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 293/2971/297
Wer im Team agiert hat deutlich bessere Chancen zu überleben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Licht- oder Wassereffekte hinterlassen aber trotzdem einen wirklich schicken Eindruck. Dafür bleibt aber ein flüssiger Ablauf gewährleistet, FPS-Einbrüche bemerkte ich bei der knappen Session jedenfalls nicht.

Nach wenigen Minuten ist der gesuchte Hamid El Zakir befreit, und wir schließen uns dem vor den Häusern postierten US-Konvoi an, der die Zielperson in Sicherheit bringen soll. Wir geben Feuerschutz und der ist auch dringend nötig, denn nach einer kurzen Atempause kommt es zum Showdown - die Fahrzeugkolonne gerät in einen Hinterhalt und wird von allen Seiten mit verschiedensten Kriegsgeräten beschossen. Raketen schlagen ein, Granaten detonieren und unzählige Geschosse fliegen uns um die Ohren.

Die Betonsäule, hinter der ich mich verschanze, wird in Sekunden pulverisiert und ich breche verletzt zusammen. Nun hat mein Kamerad einige Momente, um mich wieder auf die Beine zu bringen. Immerhin kann ich in dieser Zeit in Deckung kriechen und mit einer Pistole weiterballern. Krepieren wir beide oder die Heilung erfolgt nicht innerhalb des Zeitlimits, scheitert die Mission.

Eine zusammenhängende Rahmenhandlung soll übrigens die verschiedenen Koop-Aufträge (müssen erst freigeschaltet werden) zusammenhalten und die enthalten teilweise auch Einsätze in Fahrzeugen. Während etwa ein Spieler einen Heli steuert und Raketen abfeuert, klemmt sich sein Partner hinter die Mini-Gun und mäht die Schurken mit heißen Bleigarben nieder.

Call of Duty: Modern Warfare 3

Und was machen Infinity Ward und Activision? Die schicken mich auf der Xbox 360 in den Spec-Ops-Modus von Modern Warfare 3. Den gab‘s zwar auch schon früher, diesmal ist das Ganze aber in zwei Bereiche aufgeteilt: "Mission" und "Survival". Letzteren haben wir ausführlich angespielt - es geht schlicht darum, zusammen mit einem Partner so viele Feindeswellen wie möglich zu überstehen. Das klingt aber selbst auf "easy" leichter, als es ist.

Zu Beginn rennen wir nur mit einer Pistole bewaffnet über einen verlassenen Marktplatz irgendwo in Paris: Autos stehen herum und geben Deckung, Treppen führen hinauf zu einem weiteren Platz und in der anderen Richtung verspricht die Unterführung zu einem Hof voller Schutz bietender Objekte einen taktischen Rückzugspunkt.

Die erste Welle bringen wir nach einigen kurzen Scharmützeln recht fix hinter uns, doch Zeit zum Luftholen sind uns nicht vergönnt. Lediglich 20 Sekunden bleiben, um uns neu zu orientieren und bei Bedarf eine der Nachschubkisten anzusteuern, die sukzessive nach wenigen Wellen freigeschaltet werden.

Battlefield 3 - Modern Warfare 3 vs. Battlefield 3: Wer gewinnt das Shooter-Deathmatch?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 293/2971/297
Anfangs legt man nur mit einer Pistole bewaffnet los...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort ersteht ihr Munition, neue Waffen, Granaten - aber auch stationäre Geschütze oder mit Schilden ausgerüstete Spezial-Einsatzkräfte, die sich plötzlich am von euch bestimmten Ort aus einem Heli zu euch abseilen. Was ihr einkaufen könnt, hängt natürlich von eurem Erfolg ab - je mehr Gegner ihr abschießt, je effektivere Kill-Serien ihr aufs Parkett legt, desto mehr Kohle fließt in eure virtuelle Kasse - und umso reicher gedeckt ist der Nachschubgabentisch.

Aber das ist auch dringend nötig, denn die anrückenden Feinde werden immer stärker (wenngleich nicht unbedingt gewiefter): Sie rücken mit tödlichen Kampfhelikoptern an, hetzen euch Jagdhunde auf den Hals (Ich hasse die Mist-Viecher!), tragen schusssichere Westen und mit jeder Welle größere Wummen oder versuchen sogar, euch mit Giftgas auszuräuchern.

Battlefield 3 - Modern Warfare 3 vs. Battlefield 3: Wer gewinnt das Shooter-Deathmatch?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 293/2971/297
...doch bald kann man sich schon bessere Schießprügel zulegen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch Dice hat glücklicherweise einen Rettungsanker eingebaut: Solange einer der beiden Spieler überlebt, kann er seinen Kameraden wiederbeleben und es geht weiter. Bei den "Missionen" geht es durchweg zielgerichteter und kürzer zur Sache, mehr als zehn Minuten sollen sie nicht überschreiten und wie Battlefields-Koop-Pendants eher kleine, narrative Episoden erzählen. Teamplay steht auch hier an erster Stelle: Während ich in einem Juggernaut-Anzug versuche, acht Bomben zu deaktivieren, gibt mir der Mitspieler mittels eines Scharfschützengewehrs Feuerschutz.

Ausblick

Natürlich hinkt der Vergleich ein wenig, beide Koop-Modi lassen sich kaum direkt gegenüberstellen. Und doch zeigt sich, dass die zwei Hersteller etwas andere Schwerpunkte zu setzen scheinen. Während Battlefield 3 eher eine zusammenhänge Geschichte, mit einem Mix von drastischen Schusswechseln, allerhand Umgebungszerstörung und gelegentlich ruhigeren Momenten anbietet, schlägt Modern Warfare 3 den Weg der Daueraction ein: eine Welle nach der nächsten, nach der nächsten. Kaum Atempausen, dafür immer verrücktere Attacken, die Waffen werden zusehends fetter, die Features abgefahrener.

Aber es geht hier gar nicht darum zu zeigen, welches Spiel der bessere Shooter ist, wer die flüssigere Framerate bietet oder den abwechslungsreicheren Spielablauf. Das funktioniert nach jeweils etwa 15 Minuten zocken selbstverständlich nicht und ist auch nicht beabsichtigt. Der "Vergleich" zeigt, dass beide Actionspiele auf ihre Weise wohl hervorragende Unterhaltung bieten werden. Und nur das ist entscheidend.

Battlefield 3 - GamesCom 2011 Trailer23 weitere VideosCall of Duty: Modern Warfare 3 - E3 2011 Präsentation24 weitere Videos