Nachdem Spieler vom iOS-Spiel Battlefield 3: Aftershock nicht sonderlich begeistert waren, entfernte EA es aus dem App Store. Zurückkommen wird es allerdings nicht mehr, wie der Publisher jetzt verkündete.

Battlefield 3 - EA begräbt das iOS-Spiel Aftershock

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBattlefield 3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 295/2961/296
Auf die Veröffentlichung des Spiels hätte EA offenbar gleich komplett verzichten können
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das an sich kostenlose Multiplayer-Spiel, gesponsert durch den kommenden Film Act of Valor, bot nur eine Karte, dafür aber zahlreiche Probleme. Kritisiert wurde etwa die Steuerung oder Schwierigkeiten mit der Verbindungsherstellung zu einem Match.

EA reagierte, entfernte Battlefield 3: Aftershock aus dem App Store und erklärte, man werde sich den Titel noch einmal genauer anschauen. Schließlich möchte man den Kunden nur die beste Qualität bieten. Jetzt steht fest, die Unterstützung und Weiterentwicklung wurde eingestellt, um sich stattdessen auf andere Titel zu konzentrieren. Die Aftershock-Server werden noch bis zum 31. März online sein und anschließend abgeschaltet.

Dem Battlefield-Namen dürfte EA damit keinen Gefallen getan haben. Zumindest soll sich noch immer ein etwas umfangreicheres Battlefield-Spiel für iOS in Entwicklung befinden. Auch zu Battlefield: Bad Company 2 ist ein iOS-Ableger erschienen, der den Bewertungen zufolge eine bessere Spielerfahrung zu bieten hat als Aftershock.

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.