DICE gesteht Fehler bezüglich der Download-Inhalte zu Battlefield: Bad Company 2 ein. Wie Executive Producer Patrick Bach erklärt, hätte man schon sehr viel früher größere Inhalte veröffentlichen müssen. In Battlefield 3 soll dem Entwickler das nicht noch einmal passieren.

Battlefield 3 - DICE will schneller neue Inhalte nachliefern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 284/2951/295
Aus den DLC-Fehlern hat DICE gelernt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Um ehrlich zu sein, Bad Company 2 war ein größerer Erfolg als wir erwartet haben. Das haben wir nicht berücksichtigt“, so Bach im Interview mit GameInformer. „Zurückblickend hätten wir früher mehr und größere Inhalte veröffentlichen sollen.“

„Wir haben daraus gelernt und viele interessante Pläne [für Battlefield 3], um die Aufmerksamkeit der Spieler zu halten. In diesem Bereich können wir uns verbessern.“

Für Bad Company 2 wurden als Teil des VIP-Programms zwar viele kostenlose Zusatzinhalte veröffentlicht, dabei handelte es sich allerdings nur um bereits bekannte Karten, die für andere Spielmodi zugänglich gemacht wurden. Drei Monate nach dem Release folgte mit dem Onslaught-Koop-Modus ein eigenständiger Inhalt, der jedoch nie seinen Weg auf den PC gefunden hat. Erst im Dezember folgten mit dem siebten und letzten VIP Map Pack völlig neue Karten.

Für Battlefield 3 wurde bereits das "Back to Karkand"-Paket angekündigt, welches vier Maps aus Battlefield 2 (Strike at Karkand, Wake Island, Gulf of Oman, Sharqi Peninsula) und zusätzliche Waffen und Fahrzeuge enthält.

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.