DICE klärt uns darüber auf, welche Probleme in Battlefield 3 derzeit die höchste Priorität haben, EA nennt außerdem die tatsächlichen Verkaufszahlen.

Battlefield 3 - DICE über die aktuellen Probleme im Spiel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 287/2951/295
5 Millionen verkaufte Exemplare in der ersten Woche
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während sich EA Deutschland mit der Origin-Situation auseinandersetzt, wird in Schweden natürlich weiter am Spiel gearbeitet. Von Karl Magnus Troedsson, dem General Manager von DICE, erfahren wir, wo es derzeit Probleme gibt.

Die „Schnelles Spiel“-Funktion funktioniert zwar auf dem PC und der PS3, auf der Xbox haben manche Spieler allerdings weniger Glück. Mit einem kürzlich veröffentlichten Fix sollte dies aber nun hoffentlich bald behoben sein.

Dass das Spielen in Squads nicht immer klappt, hängt ebenfalls mit dem Schnellen Spiel zusammen. In der Zwischenzeit sollte deshalb der Server-Browser dafür verwendet werden, eine Anleitung findet sich auf der offiziellen Webseite.

Die Authentifizierung mit Origin sollte mittlerweile reibungslos funktionieren, der Kundendienst-Service sei aber trotzdem stark vergrößert worden. Cheatern will man natürlich entgegenwirken, dabei kann auch die Funktion „Profil melden“ im Battlelog genutzt werden.

Manchmal kann es zu außerplanmäßigen Serverwartungen kommen, wodurch das Spielen im Multiplayer nicht mehr möglich ist. Da dies vor allem kurz nach dem Launch gehäuft auftritt, soll es mit der Zeit besser werden.

Durch diverse Tweets von DICE-Mitarbeitern gibt es bereits Hinweise auf einen neuen Patch. Der wird unter anderem an der Balance einiger Waffen schrauben, später soll auch die Hupe in Fahrzeuge eingebaut werden.

Von EA erfahren wir noch, dass von den 10 Millionen ausgelieferten Exemplaren des Spiels in der ersten Woche über 5 Millionen verkauft wurden.

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.