Entwickler DICE gab im offiziellen Forum nähere Informationen über die Dedicated Server für die PC-Version von Battlefield 3 bekannt, die es wie schon bei Battlefield: Bad Company 2 nur bei bestimmten Anbietern für Gameserver gibt.

Battlefield 3 - DICE klärt über Dedicated Server auf

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 287/2951/295
Gameserver benötigen noch mehr Leistung als bei BC2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine Liste mit allen Anbietern gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wird aber auf jeden Fall noch vor dem Release von BF3 veröffentlicht. Admins müssen sich wie schon in der Vergangenheit entscheiden, ob sie ihren Server Ranked oder Unranked laufen lassen.

Nur auf Ranked Servern treiben Spieler ihren Fortschritt voran, steigen im Rang auf und schalten Waffen frei. Hier müssen jedoch bestimmte Regeln eingehalten werden, die momentan noch nicht detailliert feststehen.

Auf Unranked Servern gibt es deutlich mehr Freiheiten, so lässt sich etwa festlegen, welche Waffen den Spielern zur Verfügung stehen sollen.

Als Anti-Cheat kommt wie bereits bekannt Punkbuster zum Einsatz, wobei der Screenshot-Mechanismus nun in DirectX 10/11 keine Probleme mehr machen wird. Mit Anti-Cheat-Gruppierungen wie PBBans, GGC-Stream und PunksBusted geht man zwar keine offizielle Partnerschaft ein, DICE will jedoch sicherstellen, dass deren Systeme mit BF3 funktionieren.

Bezüglich Zuschauermodus, Battlerecorder oder verschiedenen Spielmodi in der Server-Rotation gibt es noch keine Antworten. Womöglich werden sie aber geklärt, sobald die Open Beta im September beginnt.

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.