DICE gibt auf der gamescom einen ersten Einblick in den Koop-Modus von Battlefield 3, zu dem nun weitere Informationen bekannt sind.

Battlefield 3 - DICE erklärt den Koop-Modus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 287/2951/295
Geht ein Spieler zu Boden, kann ihn der andere wieder auf die Füße holen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Maximal zwei Spieler können auf PC, PlayStation 3 oder Xbox 360 den Koop-Modus angehen, allerdings nur online. Einen Splitscreen-Modus wird es auf keiner der Plattformen geben. Die Koop-Missionen sind allesamt kürzer als die in der Kampagne, der Gesamtumfang ist jedoch vergleichbar und soll nur etwa 30 Prozent geringer ausfallen.

Die auf der gamescom gezeigte Mission zeigt einen Infanterie-Einsatz, man wird aber auch in Fahrzeugen Platz nehmen und sogar in die Lüfte steigen. Die Handlung soll sich dabei in die Einzelspielerkampagne einbinden.

Am Ende einer Mission wird eine Gesamtpunktzahl angezeigt, die man durch den Battlelog anderen Spielern mitteilen kann. Um einen Wiederspielwert zu gewährleisten, gibt es einige zufällige Elemente, etwa die Spawnpunkte der Gegner.

Im Koop-Modus lassen sich zudem einige Waffen freischalten, die dann auch im Multiplayer-Modus eingesetzt werden können. Entscheidend hierfür ist die Gesamtpunktzahl, die man im Verlauf der Koop-Kampagne erreicht.

Einen Teil der "Exfiltration" genannten Mission seht ihr in diesem Video der PS3-Version:

24 weitere Videos

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.